Die Begriffe des Coaching, Persönlichkeitstrainings und des Mentaltrainings haben sich im Laufe der Zeit zu einer sehr breiten Zusammenfassung von vielen verschiedenen Einflüssen, Anwendungsgebieten und Methoden entwickelt. Ebenso breit ist das Anwendungsgebiet eines modernen Coaching.

Das gemeinsame Ziel eines erfolgreichen Coachings oder Persönlichkeitstrainings und eines erfolgreichen Mentaltrainings stellt eine Optimierung der persönlichen Ressourcen des jeweiligen Klienten dar. Das erwünschte Output dieses Optimierungsprozesses kann durchaus unterschiedlich sein und muss daher im Vorfeld mit dem Coach oder Trainer definiert werden und als „Zieldefinition“ festgehalten werden um später eine Erfolgskontrolle zu ermöglichen.

Gemeinsamkeiten eines erfolgreichen Coachings, Persönlichkeitstrainings oder Mentaltrainings für unterschiedliche Zielgruppen.

So unterschiedlich die Anforderungen eines erfolgreichen Coachings, Persönlichkeitstrainings oder Mentaltrainings für Führungspersönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder Spitzensportler scheinen, so ähnlich sind die jeweiligen Ansprüche. Ganz einfach ausgedrückt geht es darum die individuellen Schwächen zu erkennen, sich dessen bewusst zu werden und mit Hilfe geeigneter Maßnahmen diese Schwächen in Stärken zu verwandeln. So simpel diese Erklärung auch ist – sie  stellt den Hauptaspekt eines jeden erfolgreichen Persönlichkeitstrainings und Mentaltrainings dar.

Es ist an dieser Stelle natürlich irreführend anzunehmen, dass, so simpel sich ein erfolgreiches Persönlichkeitstraining oder Mentaltraining mit einem Satz formulieren lässt, es immer einfach ist ein derartiges Persönlichkeitstraining oder Mentaltraining in der Praxis durch zu führen!

Unterschiede eines erfolgreichen Persönlichkeitstrainings bei verschiedenen Klienten.

Eine der häufigsten Ziele der meisten Vereinbarungen im Rahmen eines Persönlichkeitstrainings stellen eine Verbesserung des Auftretens des Klienten  Dritten gegenüber dar. Etwa in der Politik stellt heute ein souveränes Auftreten und eine glaubwürdige Vermittlung seiner Inhalte einen Schlüssel zum Erfolg dar. Da weit über 90% der Kommunikation Non Verbal geschehen und wir zu eine Großteil unbewusst zu unseren Mitmenschen im Rahmen unserer gesprochenen Nachrichten Informationen übermitteln, die dann auch oftmals unbewusst aufgenommen und verarbeitet werden, entspricht die Vermittelte Information oft nicht der Information die wir gerne übermitteln möchten. Kompliziert wird dieser ganze Prozess noch zusätzlich wenn wir die Erkenntnisse der Persönlichkeitspsychologie einfließen lassen. Da jeder Mensch ein Individuum ist und sich zu jedem Zeitpunkt weiterentwickelt durch ein ständiges lernen, was widerum durch sein individuelles Umfeld bestimmt wird, entsteht dadurch ein Modell mit unendlich vielen Einflussfaktoren. Aus diesem Grund kann man auch nur von einer Optimierung seiner Persönlichkeit in Hinblick auf ein „sich Bewusst machen“ des Selbstbildes und es einem Fremdbildes gegenüber zu stellen und so seiner Persönlichkeit Authentizität zu verleihen.

In dieser Weise können die gewünschten Verbesserungen der Klienten aus den unterschiedlichsten Bereichen sehr unterschiedlich sein.

Unterschiede eines erfolgreichen Mentaltrainings bei verschiedenen Klienten.

Etwas genauer fokussiert stellt sich der Aufgabenbereich eines erfolgreichen Mentaltrainings dar. Ursprünglich stammt das Mentaltraining aus dem Bereich der Sportpsychologie, wo durch spezielle Verfahren schwierige Situationen geübt werden, die real nicht ständig geübt werden können. Etwa im Spitzensport, wo Wettkampfbedingungen eine besondere Belastung darstellen und durch gezielte Verfahren der Umgang mit diesen Belastungen geübt wird, um diesen Belastungen gewachsen zu sein und seine Leistungen in diesen Ausnahmezuständen gezielt frei zu setzen. Diese Form der Leistungssteigerung (besser gesagt stellt es eine gezielt und bewusst freisetzbare Form seiner eigenen  potentiellen Leistung dar) hat aber im Laufe der Zeit in vielen Bereichen seinen Einzug gefunden.

Inwiefern unterscheidet sich ein Persönlichkeitstraining oder Mentaltraining von mars-advice.com

Der Hauptunterschied besteht in der Überzeugung, dass jeder Mensch ein Individuum ist. Dementsprechend kann ein Erreichen der eigenen Ziele nicht durch das Anwenden standardisierter Verfahren erreicht werden, sondern nur durch eine genaue Definition des Selbstbildes, der genauen Definition des gewünschten Fremdbildes. Danach erfolgt eine kritische Gegenüberstellung dieser beiden Definitionen, daraus resultiert eine Zieldefinition und ein entwickeln von Maßnahmen wie dieses Ziel erreicht werden kann!